> Zurück

Unterhaltungskonzerte 12./13.11.2016

05.12.2016

Bottighofen - Sowohl bei der Premiere am Samstagabend als auch bei der Aufführung am Sonntagnachmittag war der Saal sehr gut gefüllt. Beim Konzert vom Sonntag sprang der Funke gleich auf das Publikum über. Es klatschte und sang beschwingt mit. Die „Music-Kids-Beginners“ stimmten zum Konzertbeginn unter der Leitung von Ute Hartwich musikalisch ein. Dann kam die grosse Musikgesellschaft Scherzingen locker in Uniform auf die Bühne.

Die Musikanten zeigten Spielfreude

„Plötzlich ist sie im Kopf, die Melodie – und geht nicht mehr weg“. So pries Moderator Oliver Büechi das diesjährige Thema der Musikgesellschaft mit „Ohrwürmer“ an. Unter der erfahrenen Leitung von Dirigent Roland Betschen startete die Musikgesellschaft Scherzingen mit dem Marsch „Ravanello“ in das Programm. Es folgten bekannte Melodien aus der Filmmusik. So war das „A Whiter Shade of Pale“ neben „My Name is Nobody“ oder „Let it go“ vom aktuellen Filmhit „die Eiskönigin“ ein Ohrenschmaus. Man wolle gar die neue Melodie von „Ebony und Ivory“ ins Ohr spielen, sagte der Moderator weiter. Humorvoll und mit viel Spielfreude gingen die Musikanten voll mit. Im zweiten Konzertteil hatten die über 30 Musikanten dazu noch ihr Outfit geändert und lustige Ohrwürmer steckten an den Shirts und am Frack des Dirigenten. Das Medley „A Tribute to Amy Winehouse“ kam melodisch rüber. Das „Trampolino“ brachte zahlreiche Füsse im Publikum zum Wippen. Mit „Andreas Gabalier in Conert“ wurde ein weiteres Medley gefeiert.

Ein Alphorn und weitere Showeffekte

Originell sagte der Moderator mit einem "Solo für Schleifpapier" das "Sandpaper Ballet" an. Zuvor hatte er auf dem Alphorn musiziert. Die Musikgesellschaft doppelte auf ihren Instrumenten mit originellen Showeffekten nach. Auch die Polka „Schöne Ferienzeit“ spielte sich wunderbar in die Ohren der Zuhörer ein. Diese spendeten tosenden Applaus. Natürlich gab es mehrere Zugaben. Präsidentin Monika Schleusser verdankte im Anschluss an das Konzert treue Mitglieder der Musikgesellschaft Scherzingen: Monika Braun für zehn Jahre Mitgliedschaft, Guido Hengartner für 30 Jahre und Otto Braun, der seit längerer Zeit Mitglied ist, für zehn Jahre als Vizedirigent.

 

Bericht: Manuela Olgiati