Beiträge

Jahreskonzert 2019

Scherzinger musikalisch auf grosser Fahrt                                                                                       Mit einem abwechslungsreichen musikalischen Programm brachte die MG Scherzingen einen Hauch Kreuzfahrtfeeling in die Bächlihalle Das Schiff, d.h. die Bächlihalle, war bis zum letzten Platz besetzt, als die Musikgesellschaft Scherzingen am Samstag die Besucher mindestens musikalisch auf eine grosse Kreuzfahrt entführte. Entsprechend locker war die Stimmung, man wusste ja, dass es auf diesem Schiff kein Schaukeln geben wird. Und trotzdem kam etwas Ferienstimmung auf, als sich der Vorhang hob und die "music-Kids" das Programm mit Hits von Queens, Beach Boys und Deep purple eröffneten. Unter der interimistischen Leistung von Roland Betschen zeigte der Nachwuchs, dass es Freude macht, gemeinsam zu musizieren. Wie Präsidentin Monika Schleusser bei ihrer Begrüssung erklärte, gebe es neu auch die Möglichkeit, als Erwachsene ein Instrument zu erlernen und so zu erleben, wie wertvoll es ist, gemeinsam zu musizieren.                                                   Eine musikalische Weltreise Dann platzte die Bühne fast aus den Nähten, als das grosse Orchester der Musikgesellschaft Scherzingen zu seiner musikalischen Weltreise startete. Zur Eröffnung des abwechslungsreichen Unterhaltungsprogramms zeigte der Verein unter der bewährten Leitung von Roland Betschen, wie anspruchsvoll Blasmusik sein kann. Mit dem Aufgabestück "Como la flor" hatte sich der Verein am Kantonal-Musikfest 2019 in Kradolf-Schönenberg eine beachtliche Punktzahl erspielt. Das anspruchsvolle und vielseitige Werk gelang auch in der lockeren Atmosphäre des Unterhaltungsabends überzeugend und beeindruckend. Doch dann ging es auf grosse Fahrt über die Weltmeere, auch wenn angeblich zwei Passagiere fehlten. Diese stiessen dann erst im zweiten Konzertteil zur Weiterfahrt. Was nun folgte, war ein Programm, das die Besucher musikalisch rund um den Globus führte. Man konnte sich zurücklehnen und geniessen, wie man es auf einem richtigen Kreuzfahrtschiff auch getan hätte. Mit bekannten Melodien gelang es den Musikantinnen und Musikanten, das Publikum bestens zu unterhalten, und manchmal konnte man gar mitsummen oder mitsingen bei bekannten Hits aus der eigenen Jugend.                              Musik erhält jung Das Schöne am Mitwirken in einem Blasorchester ist, dass man die gute Kameradschaft geniessen und bis ins hohe Alter mitmachen kann. Dass dies der Fall ist, zeigen immer wieder die Ehrungen langjähriger Mitglieder. Dieses Jahr durfte Monika Schleusser gleich vier Mitgliedern der MG Scherzingen zu einem Jubiläum gratulieren. Ineke und Fred Lambinon können zusammen auf 60 Jahre bei der MG Scherzingen zurückblicken. An der nächsten kantonalen Delegiertenversammlung werden Ineke für 35 Jahre zu eidgenössischen Veteranin und Fred für 25 "Dienstjahre" zum kantonalen Veteran ernannt werden. Mit Thomas Hengartner und Bruno Lieberherr wurden zwei weitere Mitglieder für ihre 35- bzw. 45-jährige Treue zur MG Scherzingen geehrt.                                                                                                                                           Musik  zum Träumen und Geniessen Nach der grossen Pause zeigte das Orchester, dass es in seinen Reihen auch gute Solisten gibt. Zwei Flügelhörner luden mit ihrem Solo zum Träumen ein, während die sieben Saxophone musikalisch zu Captain Cook entführten. Höhepunkt folgte auf Höhepunkt, und fast zu schnell war das unterhaltsame musikalische Programm zu Ende. Doch das Publikum hatte noch nicht genug und forderte mit seinem grossen Applaus gleich drei Zugaben. Besonders originell dabei die Idee, in einem Arrangement eine musikalische Zusammenfassung des Programms zu spielen. So ging wieder ein gelungener Unterhaltungsabend der Musikgesellschaft Scherzingen zu Ende, und man freut sich schon auf den nächsten Auftritt des Orchesters.

Musiklager 2019

Eine Woche Musik und Spass in Churwalden

Mit dem Abschlusskonzert in Bottighofen setzten die jungen Musikantinnen und Musikanten einen Schlusspunkt nach ihrem Lager in Churwalden "Giggerig", der Hit von Polo Hofer, war nicht nur eine der Nummern, mit der die jugendlichen Teilnehmer am Herbstlager der Musikgesellschaft Scherzingen das Publikum begeisterten. "Giggerig" wirkten auch die über 50 jungen Musikantinnen und Musikanten, die ihre musikalischen Fortschritte in zwei Formationen unter Beweis stellten. Trotz des herrlichen Herbstsonntags füllte sich der Saal im Dorfzentrum Bottighofen bis auf den letzten Platz. Alle waren gekommen, Eltern, Grosseltern, Geschwister und viele Blasmusikfans erlebten am Nachmittag ein fröhliches und unterhaltendes Konzert. Grosser Aufwand für den Nachwuchs In ihren grünen Lager-T-Shirts brachten die Jugendlichen von Beginn weg eine fröhliche Stimmung in den Saal. Das frühlingshafte Outfit war das äussere Zeichen einer gelungenen Lagerwoche in Churwalden, bei der aber klar die Musik im Mittelpunkt stand. Einzeln, in Gruppen oder in einem der beiden Orchester wurde täglich gearbeitet, wobei aber die Unterhaltung in der Freizeit keineswegs zu kurz kam. Ein Team von rund 25 Erwachsenen kümmerte sich nicht nur musikalisch, sondern auch im unterhaltenden Sektor um seine Schützlinge. Erfreulich, dass es bei der Musikgesellschaft Scherzingen immer wieder genügend Helferinnen und Helfer gibt, die bereit sind, eine Woche Ferien für den musikalischen Nachwuchs zu opfern. Und wie man beim Konzert spürte, ist es dem Team gelungen, für die Lagerteilnehmer eine unvergessliche Ferienwoche in den Bergen zu organisieren. Der Mix aus Musik und Freizeitvergnügen bis hin zu einer rassigen Bob-Fahrt wird in bester Erinnerung bleiben. Anspruchsvolles, unterhaltendes Programm Unter der Anleitung der verschiedenen Musiklehrkräfte machten die Lagerteilnehmer sichtlich grosse musikalische Fortschritte. Und es macht doch am meisten Spass, mit anderen Gleichgesinnten in einer richtigen Band mitzuspielen. Dies besonders auch dann, wenn dabei ein Programm einstudiert wird, das den musikalischen Interessen der Jugendlichen angepasst ist und dank der guten Arrangements auch musikalisch zu überzeugen vermag. Unter der musikalischen Leitung von Yvonne Kohler bei der B-Band und Roland Betschen als Leiter der A-Band kamen die Besucher in den Genuss eines Konzerts, das wohl kaum unterhaltender hätte sein können. Vom Paso Doble bis hin zu Melodien aus Schlager und Film wurde hier alles geboten, was zu einem Unterhaltungskonzert gehört. Die beiden Ensembles zeigten, dass es den Lagerleitern gelungen ist, aus den unterschiedlichen Musikantinnen und Musikanten eine verschworene, musikalische Einheit zu bilden. Für besondere Acts sorgten ein beachtliches Flötensolo von Kilian Betschen und die artistische Jojo-Einlage von Simon Krayenbühl zur passenden Musik des Orchesters. Klar, dass das Publikum begeistert mitmachte und die Leistung der beiden Orchester mit grossem Applaus würdigten. Kurze Zugaben war der Dank für die geklatschte Anerkennung. Abschluss und Höhepunkt des Konzerts war dann die Perkussionsnummer "Flaschen-Polka", gespielt auf lauter von der Frauenfelder Firma SIGG gesponserten Trinkflaschen.

 

 

Zum 9. Mal starten wir unser Musiklager im Oktober 2019.

Wenn du zwischen 8 und 16+ Jahren bist melde dich doch gleich an.

Wir freuen uns auf dich!

 

Zur Anmeldung: Anmeldeformular

Ein paar Eindrücke vom Kantonalen Musikfest                                                      vom 1.&2.Juni in Kradolf-Schönenberg

   

 

 

 Wir dürfen stolz sein auf unser Schlussresultat.

Schlussrangliste                 www.kmf2019.ch/files/content/Bilder/Dokumente/KMF2019_Kradolf_Rangliste.pdf?fbclid=IwAR11XEni4Z3RHNHUp5GsSEV75PqNIdr8E81BW5AFyhl32xBedTh1PgmQZc0 

Gemeinschaftskonzert im Dorfzentrum Bottighofen  «Testlauf» für das kantonale Musikfest
Am vergangenen Sonntag führten die Musikgesellschaft Scherzingen, der Musikverein Eintracht Güttingen und der Musikverein Sommeri ein Gemeinschaftskonzert als Standortbestimmung auf das kantonale Musikfest in Kradolf-Schönenberg vom 1.&2. Juni durch. Sie präsentierten ihre Selbstwahl- und Aufgabestücke sowie je einen Marsch. Dass sich die verschiedenen Vereine am kantonalen Musikfest von der besten Seite präsentieren wollen, zeigt die seriöse Vorbereitung auf diesen Grossanlass hin. Mit einem Vorbereitungskonzert zwei Wochen vor dem «Ernstfall» haben die drei Vereine in Bottighofen wertvolle Erfahrungen für den letzten Feinschliff gesammelt. Es geht nicht nur darum, die Noten richtig zu spielen, sondern auch um die Gestaltung und Interpretation der Stücke. Gerade beim Aufgabenstück, welches für alle Bands in der gleichen Besetzung und Stärkeklasse identisch ist, können die Dirigenten ihrer Darbietung einen individuellen Stempel aufdrücken und sich von der Konkurrenz differenzieren. Einige Kompositionen wurden speziell für diesen Anlass in Auftrag gegeben. Bei den Selbstwahlstücken können die Vereine frei nach ihren Wünschen und Stärken agieren. Der Musikverein Eintracht Güttingen nimmt das Publikum mit «Images of a City» auf eine Reise durch eine lebhafte und pulsierende Stadt mit. Die Musikgesellschaft Scherzingen hat sich mit «A Huntigdon Celebration» für ein Stück entschieden, welches der Komponist Philip Sparke zum 10jährigen Bestehen eines Blasorchesters komponiert hat und der Musikverein Sommeri umspielte mit «A Space Suite» die Faszination des Weltalls. Bei den Märschen wurde es dann wieder traditionell. Mit je einem Marsch eines Schweizer Komponisten rundeten die verschiedenen Formationen ihre Vorträge ab. Eine grosse Vielfalt und Bandbreite an Blasmusikliteratur ist also an den beiden Wettspieltagen garantiert. Kommen auch Sie am 1.&2. Juni in Kradolf-Schönenberg vorbei und fiebern Sie mit uns mit!

 

Festhüttenstimmung im Dorfzentrum Bottighofen

Mit einem abwechslungsreichen Konzertprogramm sorgte die Musikgesellschaft Scherzingen bei den Besuchern des Unterhaltungsabends für gute Laune

"So schön ist Blasmusik", unter diesem Motto versetzte die Musikgesellschaft Scherzingen am Wochenende die Besucher ihres Unterhaltungskonzerts in Stimmung. Der bis auf den letzten Platz besetzte, festlich-gemütlich dekorierte Saal wurde so vom beliebten Konzertlokal zur Festhütte, und das Publikum liess sich durch die schönen Klänge begeistern.

Zusammen mit dem Nachwuchs Den Auftakt zum musikalischen Programm machten die "music-FUTURE", die Nachwuchsband, in der die Jungmusikantinnen und Jungmusikanten der Musikvereine aus Altnau, Güttingen, Scherzingen und Langrickenbach sich im Zusammenspiel für den grossen Einsatz bei den Erwachsenen vorbereiten. Dass diese Vorbereitung von Erfolg gekrönt ist, zeigte der Auftritt des kleinen Ensembles unter der interimistischen Leitung von Roland Betschen auf überzeugende Weise mit bekannten und beliebten Melodien. Ja, das Publikum war derart begeistert vom Gebotenen, dass zum Schluss mit grossem Applaus eine Zugabe gefordert wurde. Eine Belohnung für den Nachwuchs war sicher auch, dass sie beim Eröffnungsstück der Musikgesellschaft mitspielen durften.

Melodiös und urgemütlich Doch dann schlug für die Erwachsenen die grosse Stunde des Auftritts mit durchwegs unterhaltender Blasmusik. Unter der bewährten musikalischen Leitung von Roland Betschen genoss man eine Fülle schöner und teilweise bekannter Melodien, mit viel Engagement und Begeisterung gespielt vom grossen Orchester. In den fröhlichen Melodien konnten alle Register immer wieder brillieren. Kaum begonnen, war der erste Konzertteil schon wieder vorbei, und man war gespannt, was sich die Musikantinnen und Musikanten für den zweiten Teil ausgedacht hatten. Und dann kamen sie, in Lederhosen oder Dirndl und sorgten so schon für eine ausgelassene Stimmung im Saal. Und doch waren es nicht die Gassenhauer, die man sonst in einer Festhütte zu hören bekommt, sondern neben einer schnellen Polka auch Hits von "Queen" oder den Beatles, die durchaus ins Programm passten. Schliesslich gehören die Beatles-Hits auch schon zur musikalischen Nostalgie. Während des ganzen Konzerts spürte man, dass es den Musikantinnen und Musikanten durchwegs Freude macht, die Besucher mit ihrem guten Spiel in gute Laune zu versetzen. Erfreulicherweise litt die musikalische Qualität kaum unter der fröhlichen Stimmung im Saal und auf der Bühne. Originell führten Ina Schelling und Lukas Andres durch das Programm voller gemütlicher Höhepunkte. Kein Wunder, dass das Publikum mehr als eine Zugabe forderte und nach dem Marsch "Mighty Mite" nochmals die schönsten Melodien des Abends in einem Medley zu hören bekam.     Erwin Schönenberger

Konzert der MG Scherzingen in Immenstaad

 

 

Am ersten September hatte die Musikgesellschaft Scherzingen ein Freundschaftskonzert in Immenstaad geplant. Gestartet wurde die Reise beim Kieswerk in Güttingen. So konnte der Weg mit der kürzesten Distanz direkt über den See mit dem Raiffeisenschiff gewählt werden. Aufgrund der grosszügigen Platzverhältnisse durften einige treue Fans die Musikanten begleiten. Auf der anderen Seeseite wurde die MG Scherzingen vom Musikverein Immenstaad freundlich empfangen. Trotz des unsicheren Wetters wurde entschieden, dass Konzert unter freiem Himmel durchzuführen. So konnten alle Passanten die Musik und die Festwirtschaft geniessen. Während rund zwei Stunden gab die Musikgesellschaft Scherzingen in Immenstaad ein gutes und unterhaltsames Konzert für diejenigen Zuhören, welche sich vom nicht mehr hochsommerlichen Wetter nicht abhalten liessen. Die Behördenvertreter beider Gemeinden freuten sich über das Konzert und betonten wie wichtig es sei, die gegenseitige Freundschaft aufrechtzuerhalten und mit Veranstaltungen weiter zu fördern. Im Anschluss an das Konzert konnten sich die Musikanten untereinander austauschen und einen gemeinsamen gemütlichen Abend in der lockeren Seeatmosphäre verbringen. Dabei musste keiner auf dem Trockenen sitzen. Zum Glück gefiel Petrus die Musik, so dass der ganze Abend ohne Regen im Freien verbracht werden konnte. Im Anschluss an diesen gemütlichen Teil des Abends, musste Abschied genommen werden und die Heimreise wurde wiederum mit dem Schiff angetreten. Die Musikanten freuen sich bereits jetzt auf die nächste Gelegenheit wiederum eine gemeinsame Zeit zu verbringen.  

 

 

Sommerkonzerte der MG Scherzingen  

Am vergangenen Sonntag, den 1 Juli, spielte die Musikgesellschaft Scherzingen auf der Schwägalp bei hochsommerlichen Wetter ein Frühschoppenkonzert. Der Dirigent Roland Betschen studiert mit den Musikanten ein zweistündiges Konzertprogramm ein. Dieses wurde beim Konzert inmitten der wunderbaren Bergwelt zum Besten gegeben. Dabei wurden unterhielten nicht nur die zahlreichen Besucher der Schwägalp, sondern auch zahlreiche Wanderer wurden von unseren Klängen begleitet. Nach dem verdienten Mittagessen, traten die Musikanten die Fahrt auf den Säntis an. Dort erfreuten sie sich über die leicht kühleren Temperaturen. Leider wurde die wunderbare Aussicht durch viele Wolken verdeckt. Nichtsdestotrotz erhaschten doch noch einige schöne Ausblicke.   

Eine lange Pause gab es für die Musiker aber nicht, denn bereits am Mittwochabend, 4. Juli, folgte das nächste Konzert. Dieses Mal spielte die Musikgesellschaft Scherzingen in der Nähe, beim Camping Möwe in Landschlacht. Nach dem kurzweiligen Konzert konnten die Musikanten den sommerlichen Abend in gemütlicher Runde ausklingen lassen und sich über ihre verdiente Sommerferienpause freuen.

Beiträge

Jahreskonzert 2019 Scherziner auf musikalischer Fahrt

Jahreskonzert 2019 Scherzinger musikalisch auf grosser Fahrt Mit einem abwechslungsreichen musik...> mehr
28.11.2019 , Schleusser Monika

Musiklager 2019 Churwalden

Musiklager 2019 Eine Woche Musik und Spass in Churwalden Mit dem Abschlusskonzert in Bottig...> mehr
28.10.2019 , Schleusser Monika

KAntonales Msuikfest in Kradolf-Schönenberg

Ein paar Eindrücke vom Kantonalen Musikfest                                                 ...> mehr
28.06.2019 , Schleusser Monika

Gemeinschaftskonzert /Testlauf fürs kantonale Musikfest

Gemeinschaftskonzert im Dorfzentrum Bottighofen  «Testlauf» für das kantonale Musikfest   Am ver...> mehr
19.05.2019 , Schleusser Monika

> Weitere Einträge

Unsere Sponsoren